Donnerstag, 2. August 2012

Hirnorganisches Psychosyndrom - HOPS

Das hirnorganische Psychosyndrom (HOPS, auch Organisches Psychosyndrom) ist ein unscharfer Oberbegriff für psychische Störungen, die eine körperlich begründbare Ursache haben. Diese Störungen können allen bekannten Krankheitsbildern ähnlich sein.

Typisch ist jedoch das Vorhandensein von Demenz bei chronischen oder das Delirium bei akuten hirnorganischen Schäden. Häufig kommt es auch zu Verwirrtheit, Orientierungsstörungen, Umtriebigkeit und Sprachstörungen, manchmal auch zu Aggressivität.

Kommentare:

  1. Stimmt aber nicht dass das Vorhandensein bei chronischen hops eine Demenz mit drinnen ist.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie lange dauert denn das akute hops, kann sowas auch durch Epelepsie nach Schlaganfall kommen?

      Löschen